sparitual-nuernberg-spitzengefuehl-naturnagelstudio-vegane-luxus-koerper-pflege-neuheiten-2019

Meine Erfahrungen mit der neuen Pflegelinie von SPARITUAL

Seit vielen Jahren bin ich ein großer Fan der exklusiven Pflegelinie SpaRitual. Die entspannenden, nährenden und verführerisch duftenden Körperpflegeprodukte verwende ich sehr gerne im Rahmen meiner Behandlungen und natürlich auch für meine persönliche Körperpflege.

Die Pflegeserie ist mein absoluter Favorit, da sie nicht nur uralte Heiltraditionen mit dem Wissen um die Wirkung von Aromen auf Körper, Geist und Seele vereint, sondern auch frei von jeglichen Schadstoffen ist. Vegane Wirkstoffe aus der ganzen Welt, darunter viele in Bioqualität, bilden die Basis der exzellenten Pflegelinie. Entsprechend ihrer Philosophie, dass wir uns und unser Leben entschleunigen müssen, um zu uns selbst zurückzufinden, setzt sich die Marke SpaRitual für einen bewussteren Lebensstil ein. Hin zu einem Leben, das uns selbst, unserer Umwelt und den Bedürfnissen unseres Körpers die größtmögliche Beachtung schenkt.

Nachdem es einen kompletten Relaunch der beliebten Pflegeserie gegeben hat, möchte ich die neuen Produkte genauer vorstellen und lasse auch meine persönlichen Erfahrungen in den Beitrag einfließen. Viel Spaß beim Lesen und Informationen sammeln!

Die Duftnoten

Gab es bisher 4 Duftnoten mit verführerischen Bezeichnungen wie Geranie „Close your eyes“, Jasmin „Infinitely loving“, Weihrauch „Look inside“ und Ingwer „Instinctual“, gibt es die Pflegeserie jetzt nur noch in 3 verschiedenen Duftnuancen.

• Geranie Sandelholz (erdiger und beruhigender Duft)
• Jasmin Tuberose (ausgleichend, Düfte der Liebe)
• Earl Grey (beruhigend, klärend, straffend)

Während das bisherige „Jasmin“ sehr blumig und intensiv im Geruch war, hat sich der neue Duft Jasmin Tuberose sehr positiv entwickelt. Er duftet zwar immer noch recht intensiv, wirkt jedoch weniger streng. Man riecht hier wirklich den Pflanzenduft, der im Vergleich zum Vorgänger, wesentlich feiner und weniger dominant ist.

Produkte alt vs. neu

Auch bei den einzelnen Produktbezeichnungen hat es Veränderungen gegeben. Das ehemalige Sugar Scrub Peeling (228 g Tiegel) heißt jetzt Body Polish und ist in einer 177 ml Tube erhältlich.

Das beliebte Badesalz, die Body Lotion und Body Butter gibt es nicht mehr. Dafür gibt es jetzt eine Body Creme (177 ml Tube) und eine Body Salve (100 ml Tube).

Das Hand Serum wird jetzt anstatt in einem Glas- im Kunststoffspender angeboten. Ob das einer umweltfreundlichen Haltung entspricht, darüber lässt sich streiten. Bei der Hand- und Fußcreme sowie dem Pflegestift gibt es keine großen Veränderungen. Dafür wurde leider das allseits beliebte Body Serum komplett aus dem Sortiment genommen. Ich persönlich finde das sehr schade, da ich es sehr gerne benutzt habe und meine Kunden ebenfalls davon begeistert waren. Soweit meine Informationen reichen, ist leider auch kein Nachfolgeprodukt geplant.

Für alle die sich jetzt noch schnell bevorraten wollen, bei spitzengefühl sind noch 4 SpaRitual Body Serums verfügbar!

Grundsätzlich kann ich zu der neuen Serie folgendes sagen: Die vegane Luxusserie von SpaRitual vereint mit neuen Aromen und neuer Rezeptur wertvolle Inhaltsstoffe, die in ihrer Wirkung noch exklusiver und effektiver sind. Im Fokus stehen die Natürlichkeit sowie die Konzentration auf das Wesentliche – es wird auf unnötige Verpackungen oder künstliche Erzeugnisse weitestgehend verzichtet.

VEGAN. CRUELTY-FREE. NATURE-DERIVED*. ORGANIC. FAIR TRADE. FSC-ZERTIFIZIERTE; RECYCELTE UND RECYCELBARE VERPACKUNG.

Wortkreationen und andere Herausforderungen

Produktvorstellung #1

BODY POLISH

(Getestet mit dem Duft „Jasmin Tuberose“ – 177 ml Tube, Preis: 48,00 €)

Ich will ganz offen sein. Als ich den neuen Produktnamen für das Peeling las, war mein erster Gedanke: „Wer denkt sich so ein Wort aus? Jetzt polieren wir unsere Haut also, anstatt ein Peeling zu machen? Und warum müssen eigentlich ständig neue Wortkreationen her?“

Nachdem ich mich mit der neuen Bezeichnung angefreundet und diese „Politur“ (Männer polieren ihre Autos und Frauen ihre Körper und alle sind glücklich) mehrfach bei mir selbst und bei meinem Mann angewendet habe, bin ich zu folgendem Ergebnis gekommen.

SpaRiutal Body Polish vereint nicht nur mehrere Pflegeschritte (Peeling, reinigen, pflegen) in einem, es ist auch unglaublich ergiebig. Bereits eine haselnussgroße Menge reicht aus, um den ganzen Rücken damit zu behandeln. Es klebt nicht und hinterlässt keinen lästigen Fettfilm auf der Haut. Ganz im Gegenteil. Nach dem Peeling fühlt sich die Haut angenehm leicht und geschmeidig an. Deshalb ist es auch nicht zwingend notwendig, sich anschließend einzucremen. Das finde ich persönlich sehr praktisch, gerade wenn man anschließend schlafen gehen möchte. Die Haut ist wunderbar weich und der tolle Duft sorgt für wohlige Entspannung.

Auch wenn man sich nach dem Peeling eincremen möchte, hinterlässt das ein sehr angenehmes Gefühl. Die Haut ist „satt“ aber es bildet sich kein überschüssiger Film auf der Hautoberfläche. Allerdings habe ich zum Testen nur SpaRitual Cremes verwendet, daher kann ich nicht sagen, ob das Ergebnis mit Fremdprodukten ähnlich ist. Grundsätzlich können Körperpeelings 1 x pro Woche gemacht werden und weil das Body Polish intensiv pflegt, kann das anschließende Eincremen ab und zu ruhig ausfallen.

Einige Minuspunkte gibt es allerdings von mir:

1. Weil das Peeling in einer Tube auf dem Kopf steht, sammeln sich unten die ganzen Öle. Wenn ich die Tube nach ein paar Tagen öffne (ich benutze das Peeling nur 1x pro Woche) und drücke, läuft erst mal eine große Menge Öl heraus. Das ist echt ärgerlich und anwendungstechnisch nicht gut gelöst. Um das zu verhindern, muss man die Tube vor jedem Gebrauch gut schütteln oder eben nicht auf den Kopf stellen (was wiederum unpraktisch ist, weil die Tube so keinen Halt hat).

2. Wer vor der Beinrasur ein Peeling machen möchte, den muss ich hier leider enttäuschen: Das ist mit dem Body Polish nicht zu empfehlen. Die Pflegestoffe (auch wenn sie nur leicht auf der Hautoberfläche liegen) schieben sich zwischen die Klingen, was eine ordentliche Beinrasur erschwert. Zudem nutzen sich die Klingen schneller ab und auch dem Epilierer gefällt das nicht wirklich.

3. Leider gibt es zu der neuen Serie aktuell auch keine Proben. Das ist nicht besonders kundenfreundlich, da die Produkte im hochpreisigen Segment liegen. Schließlich dienen Proben dazu die Produkte näher kennenzulernen und einen Kaufanreiz zu setzen.

FAZIT: Ich muss zugeben, der Name BODY POLISH ist gut gewählt, denn der Körper fühlt sich nach der Behandlung tatsächlich an wie aufpoliert! Abgesehen von den erwähnten Minuspunkten bin ich nach wie vor überzeugt von der Pflegewirkung und werde auch die neuen Körperpflegeprodukte meinen Kunden empfehlen.

www.spitzengefuehl.de

Menü